Übersicht

Meldungen

Landesregierung muss sich endlich um Stahlindustrie kümmern – Stahlgipfel dringend notwendig

„Stahlhersteller HKM droht das Aus“ titelt am heutigen Donnerstag die Westdeutsche Allgemeine Zeitung. Demnach sind tausende Arbeitsplätze beim Duisburger Unternehmen in Gefahr. Hierzu erklären Sarah Philipp, parlamentarische Geschäftsführerin und Alexander Vogt, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion im Landtag NRW:…

Aufruf zur Teilnahme an Europawochen 2023

Unter dem Motto „EUpdate – Leben und Lernen in Europa“ können sich ab sofort Kommunen, Vereine, Schulen und zahlreiche weitere Einrichtungen und Institutionen aus Nordrhein-Westfalen für die Europawochen 2023 bewerben. Der Herner Landtagsabgeordnete Alexander Vogt (SPD) ruft dazu…

Rechte von Arbeitnehmer*innen schützen – jetzt!

Warum die SPD Herne vorerst nicht mehr bei Amazon bestellt Wer heute etwas im Internet bestellt, tut dies meist über Amazon. Im Jahr 2021 lag der Anteil Amazons am Gesamtumsatz des Online-Handels in Deutschland bereits bei knapp 60…

Landesparteirat analysiert Landtagswahl

Am Samstag tagte der Landesparteirat der NRWSPD im Düsseldorfer Johannes-Rau-Haus. Im Fokus der Beratungen stand dabei vor allem die laufende Wahlanalyse zur Landtagswahl 2022. SPD-Landesvorsitzender Thomas Kutschaty und Landesgeschäftsführer Stefan Kämmerling erläuterten detailliert den fünfstufigen Prozess der Analyse. Die Mitglieder…

NRW Schlusslicht beim Wirtschaftswachstum

Die SPD-Fraktion bringt in der kommenden Sitzungswoche des Landtags den Antrag „NRW auf dem letzten Platz – nach katastrophalem Schrumpfen der Wirtschaft muss die Landesregierung mit aktiver Wirtschaftspolitik die Wende schaffen“ ein. Denn die jüngsten Zahlen des Ifo-Instituts zeigen im…

Herne darf nicht länger unter Schuldenberg leiden

Laut einer heute veröffentlichten Modellrechnung des Statistischen Landesamts beliefen sich die Schulden der nordrhein-westfälischen Gemeinden und Gemeindeverbände Ende 2021 auf insgesamt 82,5 Milliarden Euro. Die Stadt Herne gehört mit der dritthöchsten Pro-Kopf-Verschuldung in ganz NRW zu den traurigen Spitzenreitern. Der…

Die NRWSPD trauert um Rainer Keller

Zum plötzlichen und unerwarteten Tod des Bundestagsabgeordneten Rainer Keller erklärt Thomas Kutschaty, Vorsitzender der NRWSPD: „Die SPD trauert um Rainer Keller. Die Nachricht seines unerwarteten Todes macht uns tief betroffen. Mit Rainer Keller verlieren wir einen Sozialdemokraten, der in der…

Termine